6. Oktober, 2017

Aktive Männer: Einfach schlecht verteidigt – Aktive Frauen: Den zweiten Pokalschritt gemeistert

Aktive Männer: Einfach schlecht verteidigt – Aktive Frauen: Den zweiten Pokalschritt gemeistert - Fußballverein im Saarland

Aktive Männer

Einfach schlecht verteidigt

SV Habach 2– SV Göttelborn 7:4 (5:2)

Das Ergebnis sagt alles aus. In der Spitzenpartie gegen den Tabellenführer erledigten wir unsere abwehrtechnischen Hausaufgaben in keinerlei Weise. Im Prinzip präsentierten wir uns mit einem offenen Scheunentor und luden zum Toreschießen ein. Keine zwei Minuten nach Anpfiff waren vergangen und wir kassierten den ersten Netzzappler, den wir allerdings schnell wieder in der 9. Minute durch einen verwandelten Elfmeter an Jan Groß wettmachen konnten. Doch der Wachrüttler währte nicht lange. Wieder drei Minuten später bekamen wir den Ball nicht aus unserem Sechzehnmeterraum und nach mehrmaligem Hin- und Hergestochere wurde die Murmel kurzerhand ins untere linke Eck gespitzelt. So ging es eigentlich über die ganze Spielzeit hinweg. Immer wieder kamen wir etwas heran, aber im Gegenzug bekamen wir wieder leichtfertige Gegentreffer eingeschenkt. Insbesondere bei Standardsituationen fehlte uns die ein oder andere feste Zuordnung zum Gegenspieler. Insgesamt viel zu leicht hergeschenkte Punkte. Aus diesen Fehlern müssen wir lernen, damit wir weiterhin oben in der Tabelle ein Wörtchen mitreden können. Unsere Treffer erzielten: Jan Groß (2x), Vittorio Renda, Nico Noß.

Aktive Frauen

Den zweiten Pokalschritt gemeistert

SF Güdesweiler – SV Göttelborn 1:5 (1:2)

Zum zweiten Mal trafen wir auf die starke Truppe aus Güdesweiler, doch diesmal im Saarlandpokal. Mit Respekt kamen wir zum Gastgeber und präsentierten uns mit Klasse. Lediglich eine kleine Unachtsamkeit nach dem 1:0 durch Nina Contes, als wir in der Vorwärtsbewegung zu spät hinten herauskamen und die zentrale Defensive öffneten, brachte uns den vorläufigen Ausgleich ein. Doch wenige Minuten danach konnte wiederum Nina Contes, die durch einen schönen langen Diagonalpass von Saskia Spies in Szene gesetzt wurde, die Führung wieder herstellen. Der ersatzgeschwächte Gastgeber brachte uns ab diesem Zeitpunkt nicht mehr groß in Gefahr, so dass wir unser Spiel gut aufziehen konnten. Den Hattrick von Nina Contes verhinderte Emily Zimmer, die ihren lang ersehnten ersten Treffer in der laufenden Saison zum 3:1 erzielte. Insgesamt erreichten wir verdient die dritte Runde des Saarlandpokales mit den Treffern von: Nina Contes (3x), Emily Zimmer  und Michelle Kriesch.

Gespannt sind wir auf die nächste Auslosung zum Saarlandpokal, in der uns wohl ein schwere Partie erwarten wird.

 

 

Diesen Beitrag teilenShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email