24. April, 2017

Aktive Herren: Selbst geschlagen – Aktive Damen: Der Meister gab sich die Ehre

Aktive Herren: Selbst geschlagen – Aktive Damen: Der Meister gab sich die Ehre - Fußballverein im Saarland

Aktive Herren

Selbst geschlagen

SV Göttelborn – SV Bubach-Calmesweiler 2 2:3 (1:1)

Die Einstellung und das Engagement stimmten eigentlich wieder an diesem etwas kühlen Freitagabend, aber durch einen kleinen Moment des Blackouts einer unserer Spieler brachten wir uns ins Hintertreffen und verloren diese Partie.

Wir begannen das Spiel fulminant und brachten uns bereits in der 3. Minute durch eine schön zelebrierte Spielkombination, die durch Mario Plati abgeschlossen wurde, mit 1:0 in Führung. Erst nach 15 Minuten Spielzeit wachte der Gegner etwas auf und kam besser ins Spiel. Ein Missverständnis zwischen Abwehrspieler und Tormann brachte dann den glücklichen Ausgleichstreffer noch vor der Halbzeitpause. Ein ungeschickter Einwechselzeitpunkt von unserer Seite aus brachte durch die aufkommende Unordnung  in den Abwehrreihen innerhalb eines Eckballes den 1:2 Rückschlag in der 55. Minute. Wenige Minuten später wieder ein geschickter Ball in die Spitze, der durch den Gegner zum 1:3 genutzt wurde. Leider kam der unrühmliche Höhepunkt 20 Minuten vor dem Ende als innerhalb eines Gerangels unser Spieler Luca Plati, der normalerweise einer unserer ruhigsten Gesellen ist, durch einen kurzzeitigen Aussetzer die Fassung verlor und den Gegenspieler tätlich angriff. Die darauffolgende absolut verdiente rote Karte brach uns endgültig das Genick, obwohl wir mit unserer dezimierten Mannschaft noch zum 2:3 Anschlusstreffer durch Burak Maden in der 84. Minute kamen. Aber auch die Einwechslung unserer erfahrenen Offensivkraft Markus Plein brachte keine weitere Ergebniskorrektur. Ohne den Platzverweis wäre durchaus ein Punkt drin gewesen.

 

Aktive Damen

Der Meister gab sich die Ehre

SV Göttelborn – SC Niederkirchen 2 14:0 (6:0)

Obwohl wir uns nicht in bester Spiellaune zeigten und etwas demotiviert auf dem Platz rumliefen – was auch größtenteils auf die Unterforderung durch die Gegner in den letzten Wochen zurückzuführen ist – machten wir die Meisterschaft vorzeitig in der Bezirksliga Nord am letzten Sonntag perfekt. Für die Zuschauer auch wie gewohnt keine spannende Angelegenheit. In der nächsten Saison können wir uns auf brisantere und emotional leidenschaftlichere Partien in der Landesliga freuen. Die Tore schossen: Sandra Brück (6x), Michelle Kriesch (4x, inkl. 1 F.E), Michelle Grewenig (3x), Saskia Spies.

Die Meisterschaftsfeier der Frauen steigt am 29.04.2017 um ca. 20.30 Uhr nach dem Spiel gegen die SG Petersberg (Anstoß 18:30 Uhr 4mining Arena)

Diesen Beitrag teilenShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email