5. April, 2017

Aktive Herren: Trotz Punktgewinn unglücklich – Aktive Frauen: Wieder 45 Minuten Anlaufschwierigkeiten

Aktive Herren: Trotz Punktgewinn unglücklich – Aktive Frauen: Wieder 45 Minuten Anlaufschwierigkeiten - Fußballverein im Saarland

Autor: Norbert Kelter

Aktive Herren

Trotz Punktgewinn unglücklich

SV Göttelborn – SV Obersalbach 0:0 (0:0)

In dieser kampfbetonten Partie gegen Obersalbach konnten wir unseren ersten Punktgewinn einfahren und waren schlussendlich doch unzufrieden mit der Ausbeute, weil durchaus mehr drin gewesen wäre. In der Anfangsphase entwickelten wir direkt einen starken Offensivdrang, da der Gegner bereits in der eigenen Hälfte unter Druck festgesetzt wurde. Der Plan ging auch bis zur 13. Minute auf und wir hatten einige hochkarätige Torchancen, um das ein oder andere Tor zu erzielen. Ab dieser unglücklichen 13. Minute, mussten wir aufgrund einer Fehleinschätzung des Schiedsrichters mit 10 Mann das Spiel weiter bestreiten. Ein Gerangel zwischen einem gegnerischen Spieler, der zudem ein theatralisches Naturtalent mit sich brachte, mit unserem Außenstürmer Vittorio Renda, ahndete der Mann in Schwarz ungerechtfertigterweise ausschließlich mit einem roten Karton für unseren Spieler, was unser Spielkonzept auf den Kopf stellte. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich ein Spiel mit keinen großen Torchancen auf beiden Seiten, was eigentlich für eine sehr gute Moral unserer Mannen spricht. In der zweiten Spielhälfte kamen wir durch die Umstellung unserer Spielweise nur selten gefährlich vor den gegnerischen Kasten, hätten aber mit etwas mehr Fortune den oder anderen Netzzappler platzieren können. Am Ende mussten wir uns mit dem einen Punkt begnügen, der natürlich aufgrund des Arbeitsaufwandes bei den Spielern als zu gering empfunden wurde. Der Trainer zollte den Spielern aber wieder Respekt der gezeigten spielerischen Moral und dem Kampfeswillen.

Nächstes Spiel: Sonntag 09.04.17, 15 Uhr, SV Heiligenwald – SV Göttelborn

Der Erste gegen den Letztplatzierten der Tabelle. Das kann nur spannend werden, da wir in dieser Partie nichts zu verlieren haben.

Aktive Frauen

Wieder 45 Minuten Anlaufschwierigkeiten

SV Göttelborn – SF Winterbach 4:0 (1:0)

Obwohl wir in der ersten Halbzeit wieder nicht vollständig (von der Konzentration und Defensivbereitschaft her) auf dem Platz standen, gewannen wir die Partie verdient auch in dieser Höhe durch eine immense Steigerung in der zweiten Hälfte. Irgendwie bekam man als Dauerzuschauer unserer Damenmannschaft den Eindruck, dass die Mädels die erste Halbzeit immer zum Wach- und Warmwerden benötigen, damit sie auf Touren kommen. Anfänglich ließ das Umschalten von Offensive auf Defensive unserer Vorderleute, was an diesem Spieltag gegen den Tabellendritten auf jeden Fall gefordert war, doch sehr zu wünschen übrig. Das 1:0 durch Michelle Kriesch nach einem klugen Pass durch die Schnittstelle von Luisa Kelter, lockerte unsere etwas verkrampfte Spielweise auch etwas auf. Mit zunehmender Spieldauer, in der auch jede Spielerin näher an ihr Leistungsniveau herankam und Selbstvertrauen tankte, kamen wir in unseren Spielfluss. Erst der schöne Distanzschuss von Saskia Spieß aus ca. 25 Metern zum 2:0 in der 60. Minute brachte die Erleichterung auf einen ungefährdeten Sieg. Danach erspielten wir uns mehrere sehr gute Einschussmöglichkeiten und trafen noch zweimal die Hütte durch einen weiteren Treffer von Michelle Kriesch und einem schönen Sololauf von Gina Kuhn.

Neben der starken zweiten Halbzeit aller Spielerinnen ist nach Meinung des Trainers auch die „Weltklasse-Abwehrleistung“ von Celine Grewenig hervorzuheben, bei der die brandgefährliche Nr. 9 des Gegners über 90 Minuten lang überhaupt nichts zu melden hatte.

Nächstes Spiel: Sonntag 09.04.17, 16.45 Uhr, DJK Bildstock – SV Göttelborn

Zeigen Sie den Mädels durch Ihre Unterstützung als Zuschauer, dass sie ein tolle Fußballtruppe sind und Ihre Leistungen honoriert werden.

Diesen Beitrag teilenShare on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email